Gestresste Mitarbeiter

Konsequenzen von Unzufriedenheit Ihrer Mitarbeiter

Haben Sie schon gewusst?

Manche Faktoren, die von der Zufriedenheit und dem Engagement Ihrer Mitarbeiter beeinflusst werden, sind offensichtlicher als andere. Hier geben wir Ihnen einen Einblick in einige Konsequenzen von Unzufriedenheit Ihrer Mitarbeiter, mit denen Sie wohl eher nicht gerechnet hätten:

  • Unzufriedene Mitarbeiter haben weniger Geschlechtsverkehr, als die Menschen, die zufrieden und motiviert sind. Dies wird vor allem durch die Steigung des Unlustgefühls hervorgerufen.
  • 79 % der Arbeitnehmer nennen das Fehlen an Wertschätzung als Hauptgrund ihrer Kündigung.
  • Die Kosten für die Ersetzung eines Mitarbeiters, abhängig von seiner Leistungsstufe, können sich auf bis zu 400% ihres jährlichen Gehalts belaufen.
  • Menschen, die unzufrieden mit ihrer Arbeitsstelle sind, wiegen im Durchschnitt 2,5 kg mehr als Menschen, die zufrieden mit ihrer Arbeitsstelle sind, denn Stress verursacht Appetitsanstieg.
  • Unzufriedene Mitarbeiter produzieren eine unfassbare Menge an negativer Mundpropaganda. Diese verbreitet sich nicht nur rasant im persönlichen Umfeld dieses Mitarbeiters, sondern auch auf öffentlichen sozialen Netzwerken.
  • Arbeitnehmer wollen eine Stimme haben und gehört werden. Zuhören kann so einfach sein. Das Loswerden von Bedenken, Wut und Wünschen ist ganz simpel gelöst durch das Einführen von Mitarbeiterbefragungen.
  • Loyalität zu einem Unternehmen wird zu 82% durch das Angebot von flexiblen Arbeitszeiten erreicht.
  • Nicht engagierte und unzufriedene Mitarbeiter verlassen zu 54% ein Unternehmen für eine 20% oder weniger hohe Gehaltserhöhung von einem anderen Unternehmen. Wohingegen nur 37% der engagierten Mitarbeiter diesen Schritt gehen würden.
  • Menschen, die unglücklich mit Ihrer Führungskraft sind, haben eine doppelte so hohe Wahrscheinlichkeit einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu bekommen.

Wie Sie sehen, fasst Mitarbeiterengagement ein weites Spektrum an Faktoren, die negativ beeinflusst werden können, wenn Mitarbeiter unmotiviert, unproduktiv und unzufrieden mit ihrer Arbeitsstelle sind. Das Nichtinvestieren in Mitarbeiter kann also zum Beispiel weitaus persönlichere Konsequenzen haben als den Verlust von Erfolg und Profit. Als Arbeitgeber sollte man sich daher genau überlegen, welchen Weg man zur Profitsteigerung einschlägt. Der beste Weg diesen einzuschlagen funktioniert über die Investition in Ihre Mitarbeiter, wie wissenschaftlich bewiesen.

Sie wollen diesen Weg einschlagen und in Ihre Mitarbeiter investieren?

Lesen Sie mehr über unseren Service und unser Angebot. Oder fordern Sie direkt Ihr kostenloses und unverbindliches Angebot an!

Fakten entnommen aus „Employee Engagement for Everyone“ von Kevin Kruse (2013) und „The Intuitive Laws Of Employee Loyality“ von Heather R. Younger, J.D. (2017).

Share

About the author: Denise Braun, M.A.